skip to Main Content

Walter Wurster präsentiert Belegmulde in FB6

Übergabemulde bietet erstmals Sicherheit vor Gewehrangriffen

“Der Schutz der Menschen ist uns gerade in Zeiten wachsender Gefahren ein besonderes Anliegen”, betont Holger Schneeberger, Geschäftsführer der Walter Wurster GmbH. Mit dem Umbau seiner bewährten Beleg- und Zahlmulde Modell 12 hat der Hersteller von Sicherheitstechnik die geschäumte Übergabemulde gegen den Angriff mit einem Sturmgewehr gewappnet. Durch die vollständige Absorbierung der Geschosse besteht für den Mitarbeiter auf Kassenseite im Ernstfall keine Gefahr, von Kugeln oder Splittern getroffen zu werden.

Luftkisseneffekt für Sicherheit genutzt
„Wir nutzen den Luftkisseneffekt, um die Geschosse unschädlich zu machen“, erklärt Konstrukteur Dietmar Eitel, der die Umbaumaßnahmen für die einbaufertige Beleg- und Zahlmulde geplant hat. Den Trog habe er neu gestaltet, und dass er FB6-geprüften, 6,5 Millimeter starken Spezialstahl verwendet hat, lässt sich der erfahrene Konstrukteur noch entlocken. Mehr möchte man bei Wurster nicht preisgeben. Die Mitarbeiter im Beschussamt Mellrichstadt staunten jedenfalls nicht schlecht, als das Unternehmen eine offene, geschäumte Mulde zur FB6-Prüfung anmeldete.

Die Prüfung überstand das Produkt sicher, ohne etwas auf die Kassenseite durchzulassen. Die Geschosse vom Kaliber 7,62 x 51 und 5,56 x 45 Millimeter wurden von einem Gewehr (Büchse) aus zehn Metern Entfernung und mit einer Geschwindigkeit von 830 beziehungsweise 950 Metern pro Sekunde abgefeuert. Alle wurden sicher aufgefangen. Bei der späteren Analyse, zu der die beschossene Mulde zerlegt wurde, hat man gesehen, dass alle Kugeln im Kugelfang des Troges blieben. Angespornt durch diesen Erfolg plant man bei Wurster nun ein Modell für die Beschussklasse FB7 gegen einen Angriff mit Hartkernmunition.
Das Modell 12 des Herstellers ist eine Beleg- und Zahlmulde zur Übergabe von Belegen, Dokumenten und Geldrollen. Sie wird einbaufertig ausgeliefert für den Einsatz im Innenbereich von Banken, Postämtern, Sicherheitsunternehmen oder auch Pförtnerhäusern. Aber auch Arbeitsagenturen oder andere Ämter nutzen das Sicherheitsprodukt, das in eine vorhandene Thekenöffnung eingesetzt wird. Wie alle Produkte des Herstellers wird auch das Modell 12 FB6 auf der hauseigenen Präzisions-Laserschneidanlage gefertigt.

Sicherheit für Banken, Botschaften und Stadien
Die 1947 gegründete Walter Wurster GmbH fertigt seit 1967 Durchreichen und Geldschleusen. Unternehmen, Banken, Hochsicherheitstrakte und auch Botschaften in aller Welt setzen die Produkte der Schwaben ein, denn sie halten Feuer und Beschuss stand. Für die Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland haben die Schwaben außerdem die Fußballarenen Hamburg, München und Stuttgart mit Kartenschaltern ausgestattet. Mehr als 50 Mitarbeiter erwirtschaften am Standort Leinfelden-Echterdingen einen Jahresumsatz von rund 6,5 Mio. Euro.

Back To Top